Der Löschzug Jugendfeuerwehr EhvO / First Responder Download Gästebuch
Startseite Rauchmelder-Infos

Startseite

Der Löschzug Jugendfeuerwehr EhvO / First Responder Download Gästebuch

Links Sitemap Impressum







Rauchmelder-Infos

 

 
















 


 

 


Rauchmelder

Warum sollten Sie Rauchmelder bei sich installieren ?

rauchmelder
rauchmelder

Jedes Jahr kommt es in Deutschland zu tausenden Bränden, die ca 500 Menschen das Leben kosten. Die meisten von Ihnen sterben nicht durch Kontakt mit den Flammen sondern durch den Rauch und die giftigen Gase die bei der Verbrennung von alltäglichen Einrichtungsgegenständen in Wohnungen entstehen.

Nur wenige Atemzüge mit Rauchgas genügen um bewustlos zu werden, und bereits nach kurzer weiterer Zeit tritt meist unweigerlich der Tod ein.

Wer schläft wird leider in den meisten Fällen garnicht erst wach, wenn ein Brand durch zum Beispiel ein defektes elektrisches Gerät ausbricht. Sondern wird ohne aufzuwachen direkt Bewustlos, und ist machtlos dagegen.

Rauchmelder wecken Sie wenn ein Brand in Ihrer Wohnung ensteht, so dass Sie die Wohnung verlassen können, um sich selbst in Sicherheit zu bringen. Rauchmelder schlagen bereits bei wenig Rauch alarm so dass Ihnen noch ausreichend Zeit bleibt um sich selbst zu retten.

Ebenfalls können Rauchmelder Sie vor größerem Schaden bewahren, wenn Sie selbst nicht zuhause sind. Denn das laute Piepsen der Geräte wird Ihre Nachbarn auf einen entstehenden Brand hinweisen, so dass diese die Feuerwehr rufen können.

Worauf müssen Sie beim Kauf von Rauchmeldern achten ?

Achten Sie beim Kauf von Rauchmeldern auf folgende Merkmale:

CE-Kennzeichen mit Prüfnummer Die CE-Kennzeichnung sagt nichts über die Qualität des Rauchmelders aus. Sie ist die Erklärung des Herstellers das der Rauchmelder den Kriterien der EU entspricht.
Die Prüfnummer kennzeichnet die an der Prüfung beteiligte Prüfstelle
EN 14604

Die europäische Norm EN 14604 legt Qualitätsmerkmale (Mindestanforderungen) für Rauchmelder fest. Dies sind unter anderem:

- Mindestlautstärke des Alarmtons von 85 dB
- Warnton wenn Batterie schwach ist, bei min. 30 Tagen Restbetriebszeit
- Testknopf zur Funktionsprobe des Rauchmelders
- Gleichmäßiger Raucheintritt von allen Seiten in das Gerät

Dieses Zeichen tragen Geräte die die Qualitätsprüfung beim VdS bestanden haben und erhöte Qualitätsanforderungen wie zum Beispiel, geprüfte Langlebigkeit oder erhöte Stabilität des Gehäuses. Dieses Zeichen erletzt das zuvor vewendete Prüfzeichen-Zeichen des VdS
Ebenso wie das oben gezeigte Prüfzeichen des VdS gibt es ein Prüfzeichen des KRIWAN-Testzentrums das ebenfalls aussagt, dass das Gerät höhere Qualitätsmerkmale erfüllt.

Wichtige Bauteile und Merkmale eines Rauchmelders

rauchmelder

1)

Lautsprecher für den akustischen Alarm
(Lautstärke min. 85dB - nach EN 14604)

2)

Optische Anzeige
(Batterie-Alarm und Funktionskontrolle)

3)

Testknopf zur Funktionskontrolle der Warneinrichtungen

   
rauchmelder

4)

CE-Kennzeichnung mit Prüfnummer

5)

Angabe der mindest Lautstärke des Warntons (akustischer Alarm)

6)

9V Batterie
(Alarmton bei schwacher Batterie)

7)

Montage-Sperre
(Verhindert Montage ohne Batterie)

8)

Rauch-Öffnung
(Sollten ringsum am Gerät verteilt sein)

   

Wo sollten Sie Rauchmelder anbringen ?

Mindestschutz - Wo sollten Sie mindenstens Rauchmelder installieren ?

Um einen Mindestschutz sicherzustellen sollten Rauchmelder in allen Schlafzimmern und den Fluren anbringen.
Denn in den Schlafzimmern halten Sie sich auf, wenn Sie selbst ein Feuer nicht bemerken können und die Flure sind Ihr Fluchtweg ins Freie wenn es brennen sollte.

Optimaler Schutz - In welchen Räumen sollten Sie zusätzlich Rauchmelder anbrigen ?

In allen weiteren Räumen können Sie zusätzlich Rauchmelder anbringen, denn je früher ein Brand entdeckt wird umso schneller können Sie reagieren. Ausgenommen sind Räumen wie beispielsweise Küche oder Bad in denen es häufig zur Entstehung von Dampf/Rauch oder Staub kommt. Da dort mit einer erhöten Anzahl von Fehlalarmen zu rechnen ist.

Seitenanfang